Post aus Bamako 5

Die Schülerinnen besuchen die Schule nun seit 9 Monaten und sind bereits in der Lage, Kleider und Taschen für sich herzustellen. 


Post aus Bamako 4

Im Oktober weilte die Schul- und Atelierleiterin Tina für 3 Wochen in der Schweiz. Ihr Aufenthalt diente dem Austausch mit dem Vorstand, ihrer Weiterbildung, dem Besuchen von Kunden und Institutionen. Viele Fragen konnten geklärt, die Zusammenarbeit vertieft und administrative Aufgaben erledigt werden. Tina ist nach dem Tod von Seydou die Hauptverantwortliche für den gesamten Betrieb der Schule, des Nähateliers und des Gesundheitszentrums. Ein Treffen mit ehemaligen Vorstandsmitgliedern freute Tina sehr. 


Post aus Bamako 3

Anfangs September ist nach langer Krankheit unser Mitarbeiter Seydou Sidibé verstorben. Seydou war von Anfang an als Berater und Vermittler für den Vorstand tätig. Vor allem während der Gründungszeit der Schule und des Ateliers unterstützte er den damaligen Vorstand. So vertrat er die Anliegen des Verein Mali-Suisse gegenüber Behörden und Ämtern. Er war ausgebildeter Jurist, arbeitete für eine französische Firma in Bamako und setzte sich in verschiedenen Organisationen für benachteiligte Menschen ein. Während all den Jahren guter Zusammenarbeit vermissen wir Seydou, als Person und Freund, aber auch als Mitarbeiter. Er hinterlässt eine Frau und 4 Kinder. Wir werden Seydou in guter Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes Andenken wahren.


Post aus Bamako 2

Heute, am 12. März 2018 haben 30 junge Frauen ihre Ausbildung in der Schule des Verein MALI-SUISSE begonnen. Sie werden während 18 Monaten eine solide Ausbildung erhalten. Schreiben, Lesen, Rechnen und natürlich Sticken und Nähen werden von den Lehrerinnen Tina, Fily und Kadiatou unterrichtet. Wir wünschen allen Schülerinnen eine interessante und lehrreiche Zeit und hoffen, dass sie sich mit viel Eifer an die Arbeiten machen. Auf dem Bild kann man einen Teil der Schülerinnen sehen.


Post aus Bamako 1

Am 24. Februar 2018 haben 24 junge Frauen nach Abschluss ihrer Ausbildung und nach bestandenen Abschlussprüfungen aus den Händen der Schulleiterin und der Lehrerin ihr Diplom erhalten. Die Schülerinnen zeigten an einer Modenschau ihre Arbeiten den anwesenden Gästen. Ein buntes und fröhliches Fest folgt dem feierlichen Schulschluss. Die Schülerin mit dem besten Notendurchschnitt erhält eine Nähmaschine.